Planung und Organisation der Instandhaltung

Die Suche nach Verbes­serungspotenzialen in der Instand­hal­tungs­organisation gehört mittler­weile zum Alltag. Restruk­tu­rierung, Einbindung von Partnerfirmen, Sourcing-Strategien aber Konzepte wie Reli­ability-Centered Maintenance (RCM) oder Total Productive Maintenance (TPM) sowie Instandhaltung 4.0 sind Beispiele für diese viel­fältigen Potenziale.
Grundlage für eine aussage­kräftige Potenzialanalyse ist die syste­ma­tische Identi­fi­kation und Gewichtung von Ver­besserungs­potenzialen in Ihrer Instand­haltungsorganisation.
So lassen sich Handlungs­schwer­punkte für die nachhaltige Steigerung der Leistungs­fä­higkeit Ihrer Instand­haltungs­organisation ableiten und umsetzen.
In diesem Seminar werden Ihnen Möglichkeiten zur Effizienz­steigerung in der Instandhaltung aufgezeigt und deren Umsetzung anhand von Beispielen praxisnah erläutert.
Sie lernen Einsparungspotenziale für Ihre Instandhaltung zu identifizieren, zu bewerten und Maßnahmen zur Verbesserung der Aufbau- und Ablauforganisation zu formulieren. Ihnen werden praxisnahe Methoden zur Schwachstellenanalyse vorgestellt und die Vorgehensweise zur Umsetzung der Verbesserungsmaßnahmen exemplarisch im Projekt erarbeitet.
Sie erfahren wie Instandhaltungssoftware und moderne Kommunikationstechnologien erfolgreich eingesetzt werden und Sie bei der Anlagenüberwachung unterstützen.

Loader-Icon