Fest verbunden

Thermoplastauskleidung Bekaplast-System

15.04.2014 Um Trink- und Abwasser nicht zu verlieren oder vor Verunreinigungen zu schützen, müssen Behälter dicht ausgekleidet sein. Steuler-KCH stellte dazu  das Bekaplast-Konzept vor.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • aus thermoplastischen Kunststoffen
  • Ankernoppen verbinden mit Beton
  • resistent gegen Korrosion

Thermoplastauskleidung Bekaplast-System

Die konischen Ankernoppen verbinden die Kunststoffplatten mit dem Beton (Bild: Steuler)

Für Trinkwasserbehälter hat der Hersteller das Bekaplast Aqua-Lining 400 entwickelt. Konische Ankernoppen verbinden die Kunststoffplatten dabei mechanisch mit dem Beton. Das Material lässt sich reparieren, ist schlagzäh sowie resistent gegen biogene Korrosion und chemische Angriffe. Neben Behältern ist die Auskleidung aus thermoplastischen Kunststoffen auch für Apparate, Bauteile und Rohrleitungen geeignet.

Der Hersteller beschreibt hier seine Bekaplast-Varianten.

Ifat 2014 Halle B6 – 507

Thermoplastauskleidung für Behälter und Apparate 1407ct900

Loader-Icon