Niedrige Produkttemperaturen energieeffizient erreichen

Trommeltrockner/-Kühler TK-D System Mozer

31.01.2019 Der Trommeltrockner/-Kühler TK-D System Mozer von Allgaier ermöglicht kombiniertes Trocknen und Kühlen der getrockneten Feststoffe auf nahe der Umgebungs- oder Kühlluft-Temperatur. Seine hohe Energieeffizienz erreicht der Trockner durch Wärmerückgewinnung und Verdampfungskühlung.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • kühlt bis 30 °C
  • flexible Fahrweise
  • effiziente Hochtemperaturbehandlung

Die Trommeltrockner sind eine Weiterentwicklung der Baureihen TK und TK+. Sie ergänzen die bisherigen Systeme durch die
Möglichkeit der Kühlung auf besonders niedrige Feststofftemperaturen sowie der effizienten Wärmerückgewinnung und sind dadurch energieeffizient. Trocken-Kühltrommeln werden insbesondere zur Behandlung von Mineralstoffen, beispielsweise in der Baustoffindustrie, eingesetzt. Für die weitere Verarbeitung benötigen die getrockneten Materialien ein niedriges Temperaturniveau. Dies wird durch die Kühlung erreicht, welche unmittelbar nach der Trocknung erfolgt. In den meisten Anwendungen der Bau- und Mineralstoffindustrie sind gekühlte Feststoff-Temperaturen von 55 bis 60 °C ausreichend. In einigen Fällen werden jedoch besonders niedrige Temperaturen der abgegebenen Trockenstoffe von beispielsweise 30 bis 40 °C gefordert. Speziell dann, wenn z. B. bei Gießereisanden oder bei der Herstellung von Ready-Mix-Produkten, wie Bauklebern, den getrockneten Sanden nachfolgend temperaturempfindliche Additive hinzugemischt werden.
Im Gegensatz zur Trocken-Kühltrommel TK in zweischaliger Bauweise gibt es bei der einzügigen TK-D keine Berührpunkte zwischen dem abkühlenden Trockengut und der heißen Innentrommel im Eintrittsbereich des Trockners. Dadurch sind besonders niedrige Temperaturen der getrockneten Feststoffe bis nahe an die Umgebungstemperatur oder die Temperatur der eingesetzten Kühlluft möglich.

Kombiniertes Trocknen und Kühlen auf niedrige Materialtemperaturen

Mittels einer zweigeteilten Bauform des Zentralbereiches zur separaten Absaugung der Abluftströme aus der Trockenzone und aus der Kühlzone ist die getrennte Abführung und Entstaubung der beiden Abluftströme möglich. Während die feuchtebeladene Trocknerabluft entstaubt in die Atmosphäre abgegeben wird, kann die warme aber trockene und entstaubte Kühlerabluft als vorgewärmte Trocknungsluft in den Prozess zu-rückgeführt werden und führt dadurch zu einer Wärmerückgewinnung aus dem getrockneten, warmen Feststoff. Dadurch wird eine Einsparung
an primärer Heizenergie wie Gas oder Öl erreicht. Die separate Zu- und Abführung der Gasströme erlauben unterschiedliche Prozessführungen zwi-schen Feststoff und Gas (Luft):
• Gleich- oder Gegenstrom-Trocknung voneinander unabhängig kombinierbar mit
• Gegen- oder Gleichstrom-Kühlung
Insbesondere die mögliche Gegenstrom-Führung von Trocknungsluft und Feststoffstrom eignet sich für eine besonders effiziente Hochtemperatur-Be-handlung von Feststoffen mit direkt nachfolgender Kühlung. Die Trocknungs- bzw. Erhitzungszone kann dabei völlig unabhängig von der Kühlzone gestaltet und optimiert werden.

Powtech 2019 Halle 4A – 315

Zur Homepage.

Allgaier Trommeltrockner- und Kühler TK-D System MOZER

Die besondere Konstruktion des Trockners erlaubt vergleichsweise niedrige Produkt-Endtemperaturen. Bild: Allgaier

 

Loader-Icon