Geregelter Volumenstrom

Turbogebläse ZB

03.06.2019 Das Turbogebläse ZB von Atlas Copco ist für Niederdruckanwendungen mit Druckerhöhungen um 0,3 bis 1,4 bar geeignet und zeichnet sich aufgrund seines Direktantriebs und der Drehzahlregelung durch eine hohe Energieeffizienz aus.

Entscheider-Facts

  • energieeffizient
  • eigene Steuerung
  • bis 1,4 bar

Die Drehztahlregelung des Turbogebläses passt den erzeugten Volumenstrom stets den Anforderungen des jeweiligen Prozesses an. Dies führt zusammen mit anderen konstruktiven Verbesserungen zu deutlichen Energieeinsparungen. Die ZB-Gebläse sind für ihre ölfreie Verdichtung gemäß ISO 8573-1 Klasse 0 zertifiziert und minimieren das Risiko einer Kontamination der Produktion durch eingetragenes Öl. Durch den Direktantrieb der ZB-Gebläse wird bei Niederdruckanwendungen ein exagt geregelter und bei Bedarf äußerst konstanter Volumenstrom erreicht. Das Aggregat wird unter anderem zur pneumatischen Förderung etwa in der Lebensmittel-, Kosmetik- oder Baustoffindustrie eingesetzt. Gesteuert werden die Gebläse von einer Elektronikon-Steuerung. Sie sorgt für hohe Sicherheit und einfache Vernetzung mit übergeordneten Systemen. Die Steuerung gibt auch erweiterte Warnmeldungen zu Service- und Betriebsparametern aus, womit die Produktion besonders geschützt ist.

Atlas_Copco_1906ct002_ZBTurbogeblaeseInstallation_Drucklufttechnik

Die ZB-Turbogebläse wurden für Druckerhöhungen bis zu 1,4 bar konzipiert. Die Maschinen eignen sich für Niederdruckanwendungen wie die Abwasserreinigung, die pneumatische Förderung oder die Rauchgasentschwefelung. (Bild: Atlas Copco)

Loader-Icon