Markt

Ultra.Air verdoppelt Umsatz

26.01.2006

Auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr blickt Ultra.Air zurück: Umsatz und Ergebnis wurden in 2005 verdoppelt. Dazu haben im Wesentlichen neue Druckluft-Contracting-Projekte beigetragen. Sowohl große, global tätige Konzerne wie Siemens, ThyssenKrupp und Kautex Textron als auch Mittelständler beauftragen das Unternehmen mit der Planung und dem Betrieb von Druckluftstation. Auf diese Weise können Druckluft-Anwender ohne eigene Investitionen die Energie-Einsparpotenziale moderner Druckluftanlagen nutzen. Durch die Kooperation mit dem Energieversorger E.ON kann Ultra.Air dabei Einsparungen über die gesamte Prozesskette realisieren – vom Strompreis über moderne Anlagentechnik bis zur optimierten Fahrweise der Erzeugungs- und Aufbereitungsanlagen.


Auch mit seinen Dienstleistungen rund um die Drucklufttechnik erzielte das Unternehmen ein starkes Wachstum. Das Spektrum reicht hier von der Planung und Projektierung von Druckluftstationen über die Leckageortung in Druckluftnetzen bis zum Service kompletter Kompressorstationen.


Für 2006 ist ein Wachstum auf ähnlichem Niveau geplant. Um eine solide Grundlage hierfür zu schaffen, wurde das Stammkapital aus Gesellschaftermitteln auf 500000 Euro erhöht. Damit verfügt Ultra.Air über eine Eigenkapitalquote von rund 40 %.

Loader-Icon