Unterbrechungsfreie wasserproduktion

Ultrafiltrationsanlage Mofi-UF

31.07.2012 Mit der Ultrafiltrationsanlage Mofi-UF von Berkefeld zur Behandlung von Industrieabwasser sowie zur Voraufbereitung von Prozesswasser wird die Aquamove-Flotte an mobilen Wasseraufbereitungsanlagen ergänzt.

Anzeige
Ultrafiltrationsanlage Mofi-UF

Die mobile Aquamove-Ultrafiltration ist eine von 130 mobilen Wasseraufbereitungsanlagen der Aquamove-Flotte in Europa (Bild: Berkefeld/VWS)

Die Mofi-UF-Ultrafiltration erfüllt die relevanten Anforderungen zur Aufbereitung von Wasser, das mit Schwebstoffen und organischen Substanzen belastet ist. Je nach Bedarf kann die Anlage zudem durch weitere Verfahren – etwa mit einer mobilen Aquamove-Moro-Umkehrosmoseanlage – ergänzt werden. Die UF-Anlage erzeugt Fließraten zwischen 20 und 100 m3/h. Sie dient der Aufbereitung von Oberflächenwasser der sowie der Voraufbereitung vor Umkehrosmose- oder Ionenaustauscheranlagen. Ebenfalls anwendbar ist das System zur Reinigung oder zum Recycling industrieller Abwässer nach einer mobilen Aquamove-Actiflo-Kläranlage.

Loader-Icon