Mahlt besonders fein und gleichmäßig

Universalmühlen CUM

05.03.2003 Eine gegenläufig betriebene Stiftmühle aus der Reihe CUM erreicht reale Umfangsgeschwindigkeiten bis 250 m/s und Endfeinheiten bis 30 µm

Eine besonders ausgeführte Feinprallmühle aus der Serie CUM liegt als gegenläufig betriebene Stiftmühle mit geschweißtem Maschinengehäuse und elektropolierten Oberflächen vor. Die von zwei Motoren angetriebene gegenläufige Mühle erreicht reale Umfangsgeschwindigkeiten bis 250 m/s und Endfeinheiten bis 30 µm. Auch für die Kaltfeinmahlung unter Beihilfe von flüssigem Stickstoff werden die Mühlen eingesetzt, um deutlich bessere Arbeitsergebnisse zu erzielen, als es bei Normaltemperatur möglich wäre. Für den variablen Einsatz mit unterschiedlichen Produkten und Endfeinheiten lässt sich die Universalmühle durch den einfachen Austausch der Mahlelemente auch als Gebläsemühle, Schlagkreuzmühle, Riffelscheibenmühle oder einläufige Stiftmühle betreiben. Durch zusätzliche Statorvarianten als Siebbahn, Riffelmahlbahn oder Sieb-/Mahlbahn wird die Kombinationsvielfalt der Werkzeuge bei Verwendung als Gebläse- oder Schlagkreuzmühle weiter erhöht. Die Antriebsleistungen reichen von 1,1 kW bis 250 kW.

Loader-Icon