Stabile Konjunktur

VDMA: Kein Einbruch bei Maschinenbau-Aufträgen

10.01.2019 Zuletzt war über eine negative Geschäftsentwicklung spekuliert worden - nun gibt der VDMA Entwarnung für den Maschinenbau: Die Bestellungen sind zuletzt stabil geblieben.

VDMA Volkswirt Dr. Ralph Wiechers ist Mitglied der Hauptgeschäftsführung des VDMA

VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers ist Mitglied der Hauptgeschäftsführung des VDMA. Bild: VDMA

Im November 2018 lagen die Bestellungen in den Büchern der Maschinenbauer aus Deutschland laut Maschinenbau-Verband VDMA auf Vorjahresniveau (+/- 0 % real). Ein leichter Zuwachs der ausländischen Orders von 2 % wurde egalisiert durch einen ebenfalls niedrigen Rückgang der Inlandsaufträge um 3 %. „Es fällt den Unternehmen offenbar zunehmend schwerer, die bereits recht hohen Vorjahreswerte im Auftragseingang noch zu toppen“, sagte VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers. Die Orders aus dem Euro-Raum erhöhten sich im November um 1 %, aus den Nicht-Euro-Ländern kamen 3 % mehr Bestellungen.

VDMA Auftragseingang

Der Auftragseingang im Maschinenbau war im vergangenen Jahr stabil. Bild: VDMA

Im Drei-Monats-Vergleich September bis November 2018 lagen die Bestellungen insgesamt um real 4 % über dem Vorjahreswert. Sowohl die Inlands- als auch die Auslandsorders legten um 4 % zu, wobei die Bestellungen aus dem Euro-Raum um 3 % wuchsen, aus den Nicht-Euro-Ländern kamen 4 % mehr Aufträge.

(as)

Loader-Icon