Halbjahresbilanz

VDMA: Maschinenbau wächst zweistellig

06.08.2018 Die deutschen Maschinenbauer konnten im ersten Halbjahr mit einem deutlichen Auftragsplus punkten: Teilweise legten die Bestellungen sogar zweistellig zu. Vor allem Investitionen aus dem Inland schlagen positiv zu Buche.

Anzeige
VDMA: Leichter Anstieg der Auftragseingänge

VDMA-Chefvolkswirt Ralph Wiechers: „Die Maschinenbauer können mit dem ersten Halbjahr 2018 sehr zufrieden sein.“ (Bild: VDMA)

Im Juni verzeichnete der VDMA ein Orderplus von real 13 P% im Vergleich zum Vorjahr verbucht. Die Impulse kamen nahezu synchron aus dem In- und Ausland (Inland: +12 %, Ausland: +13 %). Dabei war der Bestellzuwachs aus den Nicht-Euro-Ländern (+16 %) deutlich höher als aus den Euro-Partnerländern (+7 %).

„Die Maschinenbauer können mit dem ersten Halbjahr 2018 sehr zufrieden sein, insgesamt füllten sich die Auftragsbücher um sieben Prozent. Damit wurden die positiven Erwartungen an das laufende Jahr voll erfüllt“, sagt VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers. Das Auftragsplus im Inland erreichte in den ersten sechs Monaten real 10 %, aus dem Ausland kamen 6 % mehr Bestellungen. „Die Investitionsneigung im Inland hat spürbar angezogen, das kommt unserer Industrie zugute“, analysiert Wiechers. Den Umsatz konnten die deutschen Maschinenbauer im ersten Halbjahr real um 4 % steigern.

Im Dreimonatsvergleich April- Juni legten die Bestellungen um real 8 % im Vergleich zum Vorjahresquartal zu. Das Plus der Inlandsorders übertraf dabei mit 11 % den Zuwachs der Auslandsbestellungen von 7 %.

(as)

Loader-Icon