Sauberer Schnitt

Ventilabschneidung Valvocut

10.09.2019 Die Abschneidung des Ventilüberstandes von Ventilsäcken außerhalb der Schweißnaht ist ein essentieller Bestandteil des gesamten Abfüllprozesses von containment-relevanten Produkten. Die Ventilabschneidung Valvocut von Greif-Velox ist durch optimierte Mechanik und Software zu einem in der Parametrierung nutzer- und verschleißunabhängigen System weiterentwickelt worden.

Entscheider-Facts

  • sicherer und reißfester Verschluss
  • adaptive Software
  • nachrüstbar

Greif VALVOCUT_2

Bild: Greif-Velox

Das System vereint mechanische Konstruktionen wie selbstjustierende Schneidelemente und Schnellentlüftungen für kurze Zyklen. Hinzu kommt eine adaptive Software: Intelligente Datenverarbeitungsalgorithmen verhindern die falsche Parameterauswahl des Bedieners, passen die Schneidezeit sowie den Schneidedruck automatisch und kontinuierlich auf Umgebungsbedingungen an und warnen den Nutzer rechtzeitig bei Verschleiß. Dadurch reagiert das System vollständig autonom auf Änderungen von Umgebungsbedingungen, und die Lebensdauer wird durch adaptive Wartungszyklen und kürzeste Prozesse maximiert.

Nach der Abschneidung ist keine Abkühlung notwendig, und die Säcke können sofort weiterverarbeitet werden. Der Waffelverschluss sichert hohe Reißfestigkeit und verhindert zuverlässig Produktreste in der Schweißnaht. Das System verschweißt außerdem zusätzlich die Schneidekante. Insgesamt führt dies zu mehr Produktionssicherheit, einer besseren Leistung und einer Steigerung der Produktion. Die Abschneidung ist im Rahmen von Retrofit-Maßnahmen bei allen bestehenden Vakuumpacker-Systemen des Herstellers nachrüstbar.

Zur Homepage.

Loader-Icon