Kerngeschäft erweitert

Vink Chemicals kauft Biozidmarken von Schülke & Mayr

04.09.2019 Vink Chemicals übernimmt mit sofortiger Wirkung das Produktportfolio der technischen Biozide sowie der Öl- und Gasadditive von Schülke & Mayr. Während Vink damit sein Biozid-Kerngeschäft erweitert, will sich die Air-Liquide-Tochter Schülke & Mayr künftig auf die Bereiche Healthcare und Personal Care fokussieren.

Vink produziert Biozid-Produkte, unter anderem für die Lack- und Farbenindustrie. (Bild: marcfotodesign – stock.adobe)

Vink produziert Biozid-Produkte, unter anderem für die Lack- und Farbenindustrie. (Bild: marcfotodesign – stock.adobe)

Zu den übernommenen Biozid-Marken gehören unter anderem Parmetol, Grotanol und Grotamar. Die Produktion soll an den Vink-Produktionsstandorten im niedersächsischen Kakenstorf sowie im bayerischen Memmingen stattfinden. Diesen Standort hatte das Unternehmen erst im vergangenen Monat mit der Übernahme von ISP Biochema Schwaben erworben. (jg)

Loader-Icon