Hohe Prozesstauglichkeit

Viskositätsmessgerät Visc-4

23.07.2012 Bei der Neuentwicklung des Viscosity Process Analyzers VISC-4 von Bartec Benke wurde besonderes Augenmerk auf bekannte Probleme bei der Viskositätsmessung und die Anforderungen der Normen ASTM D 445 und ISO 3104 gelegt. Auf ein wartungsintensives und oft unzureichend konstant temperiertes Ölbad sowie auf Pumpen konnte vollständig verzichtet werden.

Anzeige
Viskositätsmessgerät Visc-4

Der VISC-4 ermittelt kontinuierlich die kinematische Viskosität (Bild: Bartec)

Der VISC-4 ermittelt kontinuierlich die kinematische Viskosität. Durch die gleichzeitige Messung von Massestrom und Dichte der Flüssigkeit kann aus der kinematischen auch die dynamische Viskosität berechnet und ausgegeben werden. Die Notwendigkeit einer Korrektur des Messwertes nach Hagenbach ist durch eine geeignete Konstruktion eliminiert. Mehrere Varianten für verschiedene Mess- und Temperaturbereiche stehen zur Verfügung: Kinematische Viskositäten von 0,7 bis 500 cSt bei Temperaturen von 20 bis 100°C sind messbar. . Mit der kontinuierlichen Ausgabe der kinematischen Viskosität, der hohen Temperaturgenauigkeit und dem minimierten Wartungsaufwand unterstreicht der nach Atex für Zone 1 zertifizierte VISC-4 seine hohe Prozesstauglichkeit.

Loader-Icon