Markt

Wacker-Chef wechselt in den Aufsichtsrat

03.01.2008

Anzeige

Der Aufsichtsrat der Wacker Chemie hat personelle Weichenstellungen zur Sicherung der Kontinuität in der Unternehmensführung beschlossen. Bei den in der Hauptversammlung am 8. Mai anstehenden Neuwahlen wird sich der Aufsichtsratvorsitzende Dr. Karl Heinz Weiss aus Altersgründen nicht mehr zur Wiederwahl stellen. Dr. Peter-Alexander Wacker (56) wird deshalb sein Amt als Vorsitzender des Vorstands der Wacker Chemie niederlegen und für den Vorsitz des Aufsichtsrats kandidieren.

Nachfolger von Wacker als Vorstandsvorsitzender wird Dr. Rudolf Staudigl (53), der der Geschäftsführung bzw. dem Vorstand des Unternehmens bereits seit 1995 angehört. Der Aufsichtsrat hat den Vertrag von Staudigl um weitere fünf Jahre verlängert. Er wird den Vorstandsvorsitz zum Ablauf der Hauptversammlung übernehmen.

Loader-Icon