Road-to-bio-Projekt

Wege zur biobasierten Chemieindustrie im Jahr 2030

18.04.2019 Das von der EU geförderte Road-To-Bio-Projekt hat einen Fahrplan für die europäische Chemieindustrie vorgelegt, wie sie den Anteil der biobasierten oder erneuerbaren Rohstoffe für die Produktion organischer Chemieprodukte von etwa 10 % auf 25 % im Jahr 2013 erhöhen kann.

Anzeige

Das im Mai 2017 gestartete Road-to-bio-Projekt hat dazu den derzeitigen Zustand und die Wachstumschancen von biobasierten Rohstoffen für über 500 Chemikalien und mehrere Wertschöpfungsketten bewertet. Regulatorische und gesellschaftliche Hindernisse für eine höhere biobasierte Rohstoffversorgung und biobasierte Chemikalien- und Materialnachfrage wurden identifiziert und Maßnahmen zu deren Überwindung formuliert. Dabei wurden einzelne Produktgruppen wie Kosmetika, Farben und Lacke, Agrochemikalien, Tenside, Schmiermittel, Synthesefasern, Lösemittel, Klebstoffe, Kunststoffe/Polymere eingehend untersucht. Das Strategiepapier von Road-to-bio umfasst insgesamt 192 Seiten (nur in Englisch verfügbar) und besteht aus drei Elementen:

  • einem Aktionsplan – er fasst Hindernisse und Maßnahmen in Übersichtsplänen zusammen.
  • einem Engagement Guide – er bietet Kommunikationsinstrumente zur Förderung biobasierter Chemikalien und leicht verständliche Informationen über den Fahrplan.
  • einem Strategiedokument – es liefert detaillierte Hintergrundinformationen, die alle RoadToBio-Forschungsaktivitäten integrieren.
Road2bio_Bild 2_Building Blocks

Kurzer Überblick über das RoadToBio-Projektziel, die Produktgruppen und die Ergebnisse. (Bild: Road-to-bio)

Das 25-Prozent-Ziel für die biobasierte Rohstoffversorgung wurde bereits 2017 vom Bio-based Industries Consortium in der Strategic Innovation and Research Agenda (SIRA) festgelegt. Die SIRA gilt als ‚Richtlinie‘ für den europäischen Bioraffinerie-Sektor.

Die Projektpartner das Road2bio-Projekt sind die Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie (Dechema), die Biomass Technology Group, E4tech und das Nova-Institut für politische und ökologische Innovation.  (dw)

 

Loader-Icon