Wellen für die Welle

Wellendichtung Gerromatic

12.04.2019 Für Anwendungen im Nasslauf und Drücke bis 8 bar hat Freudenberg Sealing Technologies die Rotationsdichtung Gerromatic entwickelt, die nicht mit einer rotationssymmetrischen, sondern mit einer wellenförmigen Dichtlippe ausgestattet ist.

Entscheider-Facts

  • bis 8 bar, -80 bis 200 °C
  • selbstreinigend, verschleissarm
  • PTFE

Freudenberg Sealing 1904pf025_Gerromatic_2018

Bild: Freudenberg

Durch den sinusförmigen Kontaktverlauf bei sich drehender Welle überstreicht jeder Punkt der Dichtlippe immer wieder einen neuen, mit Medium benetzten Bereich der Welle. Das reduziert die Reibung und damit den sonst üblichen Temperaturanstieg an der Dichtstelle. Die Kontaktzone der gewellten Dichtlippe ist im Wechsel zwischen flächig und linienförmig außerdem in der Lage, auch hohen Druck so zu verteilen, dass die Dichtlippe funktionsfähig bleibt und über einen breiten Druckbereich nicht umklappt. Hinzu kommt ein Selbstreinigungseffekt: Partikel, die sich zeitweise unter der Dichtlippe festsetzen, werden durch einen Spüleffekt rasch wieder aus der Kontaktzone herausgeschoben. Die PTFE-Dichtung ist temperaturbeständig von -80 bis 200 °C sowie beständig gegen übliche Reinigungs- und Sterilisationsmedien. 1904ct904

Zur Hersteller-Homepage.

Loader-Icon