Mehr Flexibilität im Anlagenbau

Wirbel-Durchflussmessgeräte Prowirl 72 und Prowirl 73 mit neuem graphischen Display

02.10.2012 Die Wirbel-Durchflussmessgeräte Prowirl 72 und Prowirl 73 von Endress+Hauser erhalten ein neues graphisches Display für die Vor-Ort-Bedienung. Damit erweitern sich die standardmäßig im Gerät enthaltenen Bediensprachen auf insgesamt 15. Neu sind Schriftzeichen und Texte in Russisch, Japanisch und Chinesisch.

Anzeige
Wirbel-Durchflussmessgeräte Prowirl 72 und Prowirl 73 mit neuem graphischen Display

15 Bediensprachen beugen Fehler bei der Geräteparametrierung vor und erhöhen die Sicherheit der Anlage (Bild: Endress+Hauser)

Der Prowirl bietet damit eine hohe Flexibilität. Gerade für den internationalen Anlagenbau bedeutet dies weniger Gerätevarianten bei Bestellung oder Warenhaltung bei einer zugleich schnellen Wechselmöglichkeit bei der Verwendung. Ein Bedienen in Landessprache beugt darüber hinaus Fehlern bei der Geräteparametrierung vor und erhöht damit die Sicherheit.

Loader-Icon