Air Liquide Engineering & Construction unterstützt Doosan Heavy Industries beim Bau einer Anlage zur Produktion von flüssigem Wasserstoff in Südkorea.

Air Liquide Engineering & Construction unterstützt Doosan Heavy Industries beim Bau einer Anlage zur Produktion von flüssigem Wasserstoff in Südkorea. (Bild: mania - Adobe Stock)

Im Rahmen der Vereinbarung wird Air Liquide das Engineering und die Beschaffung des Wasserstoffverflüssigers übernehmen und dabei seine umfangreiche Erfahrung im Design, der Konstruktion und dem Betrieb von Ultra-Niedertemperatur-Verflüssigungsanlagen einbringen.

Die Anlage wird auf dem Gelände des Doosan-Werks in Changwon errichtet und kann 5 Tonnen Flüssigwasserstoff pro Tag produzieren, um nach der Inbetriebnahme landesweit Wasserstofftankstellen zu versorgen. Die erste industrielle Wasserstoffproduktion ist für Anfang 2023 vorgesehen.

Südkorea will das Netz der Wasserstoffstationen im Land mit bis zu 310 Stationen und mehr als 67.000 Wasserstofffahrzeugen im ganzen Land bis 2022 deutlich ausbauen.

 

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?