Die Grundidee des Modulartkonzepts für eine Aufbereitungs- und Compoundieranlage: Funktionelle Einheiten der kundenspezifisch ausgelegten Gesamtanlage werden zu Modulen zusammengefasst, und jedes dieser Module wird in einem Stahlgerüst komplett montiert und verdrahtet. Untereinander sind die Module elektrisch mit Steckverbindern, mechanisch über wenige definierte Schnittstellen verbunden. Gerade bei großen Lieferentfernungen trägt das neue Konzept maßgeblich dazu bei, die Gesamtinvestitionskosten spürbar zu senken. Maßgebend sind dafür die raschere Projektabwicklung, weil Vorinstallation und Erprobung Fehler der Anlagenfunktion frühzeitig aufdecken und das Risiko von Zeitverzögerungen minimieren sowie die einfache Gebäudekonstruktion ohne Zwischendecken, weil alle Anlagenkomponenten auf den Böden der Stahlgerüste verankert sind.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Coperion GmbH

Theodorstraße 10
70469 Stuttgart
Germany