Koaxiales Armaturengetriebe
  • zentrierte Montage
  • vier baugrößen
  • drei Übersetzungen
Die zentrierte Montage des Getriebes auf den Armaturenflansch vermeidet radiale Kraftweinwirkungen auf die Armatur (Bild: Auma)

Die zentrierte Montage des Getriebes auf den Armaturenflansch vermeidet radiale Kraftweinwirkungen auf die Armatur (Bild: Auma)

Die koaxiale Bauweise erlaubt die zentrierte Montage des Getriebes auf den Armaturenflansch und vermeidet dadurch radiale Kraftweinwirkungen auf die Armatur. Die kompakte Bauweise sorgt für einen günstigen Schwerpunkt und leistet damit einen Beitrag, die auf die Armatur wirkenden statischen und dynamischen Kräfte zu minimieren. Der Hersteller bietet vier Baugrößen in je drei Untersetzungen an. Die Getriebe decken einen Drehmomentbereich von 100 bis 2500 Nm ab. Die Untersetzungsverhältnisse werden durch ein Planetengetriebe realisiert und reichen von 2,4:1 bis 16:1. 1508ct907

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

AUMA Riester GmbH & Co. KG

Aumastraße 1
79379 Müllheim
Germany