Kein Bild vorhanden

Um Messunsicherheiten zu erreichen, die besser als 0,4 ppm, oder entsprechend 0,0004 °C, sind, wenn es mit Normal-Platinwiderstandsthermometern genutzt wird. Das Präzisionsthermometer – genannt MicroK – ist das einzig bekannte Gerät, das mit dieser Präzision mit drei üblicherweise verwendeten Thermometertypen arbeitet, nämlich mit Platinwiderstandsthermometern, Thermoelementen und Thermistoren. Für die Messung mit Widerstandsthermometer wird für die Langzeitdrift eine tatsächliche Null-Drift angegeben und für die Spannungsmessung eine jährliche Drift von 3 ppm. Das MicroK 400 hat eine Messunsicherheit von 0,4 ppm über den gesamten Temperaturbereich eines Normalwiderstandsthermometers mit einem R0 > 2,5 ?. Das MicroK 800 hat eine Messunsicherheit von 0,8 ppm. Das entspricht 0,2 MilliKelvin bei 0 °C. Mit Thermoelementfühlern erreicht man die gleiche Spannungs-Messunsicherheit wie beim MicroK 400 Model.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?