September 2015
  • Weil die Erstinvestitionen in Wickelstretchmaschinen im Vergleich zu Schrumpf- oder Haubenstretchanlagen deutlich günstiger sind, gehört diese Lösung bei vielen Unternehmen zum beliebtesten Verpackungsverfahren. Das Schrumpffolienverfahren zeigt einige Nachteile, unter anderem einen hohen Energieverbrauch.
  • Weil neben der Ladungssicherung auch der Schutz gegen Umwelteinflüsse für die meisten Unternehmen bei der Wahl des geeigneten Verpackungsverfahrens entscheidend ist, wurde das Schrumpfhauben- und das Stretchhaubenverfahren verglichen - und einen klaren Kostenvorteil beim Stretchen ermittelt.

Beim Schrumpfen schwanken die Instandhaltungskosten insbesondere bei älteren Maschinen zwischen 2.000 und 8.000 Euro/a. Als Berechnungsgrundlage werden 4.000 Euro angenommen. Die ermittelten Durchschnittskosten beim Stretchverfahren belaufen sich zwischen 1.000 und 3.000 Euro/a. Bei einem Mittelwert von 2.000 Euro spart der Anwender 2.000 Euro für Wartungsmaßnahmen. Der Betreiber hat somit mit der Stretchhaubentechnik auch hier deutlich weniger finanzielle Belastungen im Jahr.

Hier können Sie sich näher über das Stretchhaubenverfahren informieren

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

BEUMER GROUP GmbH & Co. KG

Oelder Str. 40
59269 Beckum
Germany