Impellerpumpe Acostar

Bild: Zuwa

Hochwertige Wellenabdichtungen sowie Impeller aus FPM/FKM oder EPDM bewirken eine hohe Betriebssicherheit. Verschiedene Motorvarianten sind erhältlich (230V, 400V, 12V, 24V; 1.400 U/min, 2.800 U/min; 50Hz, 60Hz). Ein wirkungsvoller Schutz verhindert ein Trockenlaufen der Pumpe bei den Ausführungen für 230/400V. Auf Wunsch ist mittels optionalem Frequenzumrichter die Drehzahl und Drehrichtung entsprechend einzustellen.

Die Pumpenwelle besteht aus Hastelloy C-22 und ist damit beständig gegen nasse Medien wie Schwefelsäure, Phosphorsäure, Salpetersäure, Chlorgas, Säuregemische mit Schwefelsäure und oxidierenden Säuren mit Chloridionen. Bei Anwesenheit starker Oxidationsmittel wie Eisen(III)- und Kupfer(II)-Chloriden, Chlor, Ameisensäure, Essigsäure, Meerwasser und anderen Salzlösungen ist der Einsatz dieses Werkstoffes nach Klärung der Umgebungsbedingungen zu empfehlen. Besonderes Merkmal dieser Legierung ist ihre hohe Beständigkeit gegen Spalt-, Loch- und Spannungsrisskorrosion bei erhöhten Temperaturen unter oxidierenden und reduzierenden Bedingungen. Die Sterngriffe zum schnellen und einfachen Impellerwechsel sowie die Seitenscheiben aus Keramik zum Schutz der Pumpendeckel sind standardmäßig verbaut. Durch den neu entwickelten Pumpenträger ist die Pumpe für Servicearbeiten leicht vom Motor zu trennen.

Zur Homepage.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

ZUWA-Zumpe GmbH

Franz-Fuchs-Straße 13-17
83410 Laufen
Germany