Kein Bild vorhanden

Das Federthermometer in Chemieausführung arbeitet nach dem Gasdruckprinzip, bei dem sich der Druck eines nahezu idealen Gases im konstanten Raum linear zur Temperatur verhält. Das Messprinzip ist sehr genau und wird für anspruchsvolle messtechnische Aufgaben verwendet. Temperaturen in den Bereichen von -20/+60 bis 0/500 °C können gemessen werden. Das Federthermometer der FTh-Serie im Gehäuse aus Edelstahl 1.4301 entspricht der Schutzart IP 65 (EN 60529). Für hygienische Prozesse steht es mit Milchrohr-Anschluss nach DIN 11851 oder Clamp-Anschluss zur Verfügung. Die Variantenvielfalt der Serie ist nahezu unbegrenzt, da die Thermometer auch nach kundenspezifischen Aufgabenstellungen produziert werden.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

AFRISO-EURO-INDEX GmbH

Lindenstraße 20
74363 Güglingen
Germany