Induktive Koppler BIC
| von Fabian Liebl
Die Systeme funktionieren bis zu einem Winkelversatz von 18° bei entsprechender Anpassung des Abstandes (Bild: Balluff)

Die Systeme funktionieren bis zu einem Winkelversatz von 18° bei entsprechender Anpassung des Abstandes (Bild: Balluff)

Typische Einsatzgebiete sind beispielsweise Drehtische oder austauschbare Stempelkissen. Mit den Systemen lassen sich Energie und Signale über einen Luftspalt von bis zu 5 mm sicher, schnell und leistungsoptimiert übertragen. Dabei bieten sie im Vergleich zu bisherigen Lösungen mehr Energie bei gleicher Bauform. Bis zu 12 Watt werden übertragen, so dass auf der Remote-Seite 24 V DC und 500 mA für die Sensorik bereitgestellt wird. Installation und Montage oder auch ein Austausch sind per Plug and Play und M12-Steckanschluss an Base- und Remoteeinheit möglich. Gut sichtbare LED-Anzeigen für Betriebsspannung und Betriebsbereitschaft im Kopf der Einheiten erleichtern die Montage- und Justierung. Auch Aufgabe wie ein Feldbusanschluss mit bidirektionaler Übertragung von bis zu 16 Sensoren lässt sich damit per IO-Link-Ankopplung mit dem entsprechenden Kopplersystem realisieren. Zusätzliche Voraussetzung dafür ist ein IO-Link-Sensorhub und ein passender IO-Link-Master.

Interpack 2011 Halle 6 – A 45/47

infoDIRECT 1105ct311

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.