Seilzug-Notschalter von Steute

Der neu konstruierte Seilzug-Notschalter ist besonders robust. Bild: Steute

| von Susanne Berger
  • von -40 bis 85 °C einsetzbar
  • Seillänge bis 2 x 100 m
  • geringe Auslösekraft nötig

Die Konstruktion des Seilzug-Notschalters zeichnet sich deutlich verringerte Auslösekräfte und -wege für die Betätigung der Not-Aus-Funktion aus. Das erleichtert die Bedienung des Sicherheits-Schaltgerätes und führt auch dazu, dass alle einschlägigen internationalen Normen (z.B. zu Not-Aus-Schaltgeräten, Seilzug-Notschaltern und zur Sicherheit von Stetigförderern) zuverlässig erfüllt werden. Der Notschalter kann in neun verschiedenen „Settings“ für die Einstellung von Auslösehebel und Entriegelung ausgeliefert werden. Damit lässt er sich in nahezu jeder denkbaren Gebrauchslage installieren und erstmals auch an der Rückfront montieren. Die Anschlussmaße sind kompatibel zum Vorgängermodell ZS 91 sowie zu anderen handelsüblichen Seilzug-Notschaltern. Zu den Optionen gehören eine LED-Meldeleuchte und die Anschlussmöglichkeit an das sicherheitsgerichtete „Dupline Safe“-Protokoll über ein integriertes und steckbares Sicherheits-Bus-Modul. 1811ct909, 1812ct918

Zur Homepage

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.