Kein Bild vorhanden

Er arbeitet nach dem Staudruck-Prinzip, was bedeutet, dass aus dem hydrostatischen Druck in einem in die Flüssigkeit eingetauchten Messrohr der aktuelle Füllstand abgeleitet wird. Durch eine automatische Kalibrierfunktion wird das Gerät vor Ort schnell an die zu messende Füllhöhe angepasst. Über ein Menü können vier Grenzwert-Schaltpunkte festgelegt werden. Für alle Schaltpunkte sind Verzögerungszeit, Hysterese und Öffner/Schließerfunktion separat programmierbar.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

PKP Prozessmesstechnik GmbH

Borsigstr. 24
65205 Wiesbaden
Germany