| von Fabian Liebl

Der Antrieb ist mit einer stufenlosen Drehzahlregelung zwischen 300 und 6000 min-1 ausgestattet. Die digital angezeigten Zeitschaltfunktionen ermöglichen reproduzierbares Arbeiten. Durch seinen Modulcharakter kann das Gerät im Bereich der Einzeluntersuchung sowie auch der Reihenuntersuchung eingesetzt werden. Das Besondere an den Einweg-Tubes ist, dass sie nach dem Schließen des Deckels hermetisch abgedichtet sind. Es wird zwischen drei verschiedenen Einweg-Tubes unterschieden: Das ST-20 Mischgefäß ist zum Mischen, Rühren, für Extraktionen, zum Aufschlämmen von Bodenproben und für Auflöseversuche von Arzneimitteln geeignet. Das DT-20 Dispergiersystem eignet sich zum Dispergieren, Homogenisieren und Suspendieren von tierischen, humanen und pflanzlichen Proben im Metabolismus und der medizinischen Diagnostik. Das BMT-20 G/S wird zur Trockenmahlung von trockenen und spröden Proben, dem Zellaufschluss und der Bearbeitung von Materialien in Flüssigkeiten verwendet.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.