Zusätzliche Anlage

BASF baut Methansulfonsäure-Produktion in Ludwigshafen aus

21.01.2020 Der Chemiekonzern BASF will seine Methansulfonsäure-Produktion in Ludwigshafen ausbauen. Dazu plant das Unternehmen, in Ludwigshafen eine weitere Anlage zu errichten.

In das Projekt will die BASF einen höheren zweistelligen Mio.-Euro-Betrag investieren. Der Neubau wurde bereits begonnen, die zusätzlichen Produktionskapazitäten sollen ab Ende 2021 zur Verfügung stehen. Damit will das Unternehmen vor allem europäische Kunden sowie den asiatischen Markt bedienen.

Der Chemiekonzern hatte bereits Ende 2018 angekündigt, seine globale Kapazität an Methansulfonsäure (MSA) auf 50.000 Tonnen pro Jahr steigern zu wollen. Bei dem Produkt handelt es sich um eine starke organische Säure, die in vielen Anwendungen zum Einsatz kommt – darunter die Synthese von Chemikalien und Biokraftstoffen oder die Behandlung von Metalloberflächen.

(as)

Aktuelle Anlagenprojekte seit Oktober 2019:

Loader-Icon