Markt

BASF und Dow wollen Herstellungsprozess für Propylenoxid entwickeln

15.08.2002

Beide Unternehmen halten bereits bedeutende Patente auf diesem Arbeitsgebiet und besitzen große Erfahrungen beim Betrieb von Pilotanlagen, die alle wichtigen Verfahrensstufen des Wasserstoffperoxid-PO-Prozesses abbilden.


Die von Dow verwendete Wasserstoffperoxid-PO-Technologie wurde beim Erwerb des Polyurethan-Geschäfts von EniChem im Jahre 2001 übernommen. Enichem war Vorreiter bei Wasserstoffperoxid-Prozessen und hält zahlreiche Patente, die bis in die frühen 1980er Jahre zurückreichen. Die BASF entwickelt ihre Wasserstoffperoxid-PO-Technologie seit 1995 und befindet sich jetzt in der Abschlussphase.


Verglichen mit traditionellen Verfahren sei die PO-Produktion auf der Basis von Wasserstoffperoxid deutlich kostengünstiger. Außerdem fielen keine Nebenprodukte an, so Bob Wood, Business Group President von Dow Thermosets.

Loader-Icon