„Nach dem Knick wird es mehr Investitionen in Europa geben“

CT-Interview mit Wolfram Gstrein über die Zukunftsaussichten im Pharmaanlagenbau

30.09.2020 Die Coronapandemie hat natürlich auch Pharmaunternehmen sowie Anlagenbauer vor unerwartete Herausforderungen gestellt. Mittel- und langfristig könnte die Branche in Europa jedoch von der Krise profitieren. Neben einer wachsenden Aufmerksamkeit für Impfstoffe und Notfallmedikamente fordern Politiker derzeit eine Rückverlagerung von wichtigen Produktionsketten nach Europa. Im CT-Gespräch schildert Wolfram Gstrein, Geschäftsführer von VTU Engineering Deutschland, seinen Blick auf die Zukunft des europäischen Pharmaanlagenbaus.

Bild Wolfram Gstrein

Wolfram Gstrein, Geschäftsführer von VTU Engineering Deutschland.

Das Interview können Sie auf dem Portal unseres Magazins Pharma+Food lesen.

 

 

Heftausgabe: Oktober 2020
Die Fragen stellte Jona Göbelbecker, Redaktion

Über den Autor

Die Fragen stellte Jona Göbelbecker, Redaktion
Loader-Icon