Untereinander verkuppeln

Edelstahl-Schnellverschlusskupplungen

16.08.2011 Die neuen Edelstahl-Kupplungen sind für nahezu alle wichtigen Einsatzfälle (Flüssigkeiten und Gase) im Niederdruck sowie bis zu Drücken von 650 bar konzipiert. Die Nenn-Durchflussflächen reichen von 6 bis 1885 mm2.

Anzeige
Edelstahl-Schnellverschlusskupplungen

Alle Kupplungen gemäß DIN ISO 7241.B sind untereinander kompatibel (Bild: Schwer)

Flachdichtende (flat face) Hochdruckkupplungen, die sich nahezu leckagefrei betätigen lassen, eignen sich bei sicherheitsrelevanten Verbindungen, bei denen es zu keinem Austritt des Mediums kommen darf. Zusätzlich sind die Kupplung gegen unbeabsichtigtes Entkuppeln gesichert. Zu den Kupplungen, die erhöhte Sicherheit in gekuppelten Zustand bieten, zählen die Schraubkupplungen für die Bereiche bis 300 bar Arbeitsdruck sowie für den Hochdruckbereich bis 650 bar. Sie haben den Vorteil, dass sie auch unter Druck kuppelbar sind. Im Niederdruckbereich bieten sich die unterschiedlichen Baugrößen mit sowohl einseitig, beidseitig absperrbaren oder beidseitig offene Typen an. Die Anschlussmöglichkeiten reichen von verschiedenen Norm-Innen- und -Aussengewinden und Schlauchanschlüssen bis hin zu Anschlüssen für Kunststoffschläuche und deren Kombinationen. Für die Befestigung an Montagewänden werden Kupplungen mit Schottverschraubung angeboten. Die Anwendungsgebieten liegen in Maschinenbau, Hydraulik, Off-Shore, Sicherheitstechnik, Feuerbekämpfung, Formenbau, Anlagenbau, Labor, Chemie, Pharmazie, Lebensmittel, Labortechnik, Medizintechnik bis hin zu hochreinen Anwendungen.

Loader-Icon