Trotz Schichtdicken unter 1 µm ist der Korrosionsschutz im Kontakt mit Schwefelsäure und im technischen Einsatz sehr gut. Entwickelt für Aluminium-Wärmeübertrager und bewährt in der Gasbrennwerttechnik eignen sich diese Oberflächen auch für den Kontakt mit anderen Medien. Metalle wie Kupfer, Kupfer-Nickel oder Edelstahl lassen sich ebenfalls beschichten. Die Beschichtung bildet eine SiO2-Dünnschicht (< 1 µm), sie ist transparent, haftfest, unterwanderungsbeständig und elastisch, ist korrosionsbeständig gegenüber Wasser, Säuren oder Laugen, bietet die Möglichkeit der Beschichtung komplexer Geometrien mit Hinterschneidungen und hat eine thermische Beständigkeit bis ca. 400 °C. Dadurch reduzieren sich Ablagerungen von Kalk und Gips und der Wärmeübertrager behält seine Leistung. Die Qualität des beschichteten Bauteils wird standardmäßig durch Ermittlung des flächenbezogenen Aluminium-Abtrags in 25-prozentiger Schwefelsäure bei 65 °C überprüft. So sind bis zu 99 % weniger Flächenabtrag gegenüber unbeschichtetem Aluminium und bis zu 95 % weniger Flächenabtrag bei Thermoschockbehandlung möglich.

www.wieland-thermalsolutions.de

Achema 2012 Halle 5.1 – D54

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?