Hocheffizienzmotor
  • feinere Abstimmung
  • mit integriertem Frequenzumformer
  • im Teillastbereich kaum weniger Wirkungsgrad
Die Motoren büßen gerade im meist beanspruchten Teillastbereich kaum an Wirkungsgrad ein (Bild: Grundfos)

Die Motoren büßen gerade im meist beanspruchten Teillastbereich kaum an Wirkungsgrad ein (Bild: Grundfos)

Für eine noch feinere Abstimmung bietet sich der Einsatz drehzahlgeregelter Pumpen an. Bei Hydro MPC und Hydro Multi-E Druckerhöhungsanlagen von Grundfos gibt es diese Option bereits seit Jahren: Wählt der Betreiber E-Pumpen der Baureihen CRE aus, sind die hier zum Einsatz kommenden Antriebsmotoren mit einem integrierten Frequenzumformer zur Drehzahlanpassung ausgestattet. In der Motortechnik setzt Grundfos nun einmal mehr den Benchmark: Jetzt wird der bisher angebotene MGE-Motor bis zu einer Leistung einschließlich 2,2 kW durch eine besonders effiziente Permanentmagnetmotoren-Baureihe ersetzt. Diese Motoren übertreffen sogar zusammen mit dem integrierten Frequenzumformer deutlich die Anforderungen der Energieeffizienzklasse Super Premium Efficiency IE4 (IEC TS 60034-31 Ed.1). Als weitere Besonderheit ist herauszuheben, dass PM-Motoren gerade im meist beanspruchten Teillastbereich kaum an Wirkungsgrad einbüßen – anders als ältere Asynchronmotoren, die hier „einbrechen“.

Ilmac 2013 Halle 1.1 – C25

Hier gelangen Sie auf die Homepage des Anbieters

Antriebsmotor mit integriertem Frequenzumformer 1309ct900

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Grundfos GmbH

Schlüterstraße 33
40699 Erkrath
DE