| von Fabian Liebl

Zur Reduzierung von Wärmeverlusten an bestehenden thermischen Prozessanlagen wurden selbstklebende Isolier-Paneele auf Basis eines bindemittelfreien Glasvlieses aus E-Glas nach DIN 1259 entwickelt. Durch teilweises Übernähen dieses Nadelvliesstoffes wird eine kompakte und stabile Glasfasermatte mit höherem Raumgewicht und hoher Zugfestigkeit erzeugt. Die Platten mit dem Maß von 1000 x 1000 mm sind 25 mm dick, einseitig mit einer Aluminiumfolie kaschiert und lassen sich leicht manuell zuschneiden. Zur zeitsparenden Montage auf bereits vorhandene Blechverkleidungen befindet sich auf der Unterseite der Isolier-Paneele eine Selbstklebeeinrichtung aus Polyacrylat. Kurzzeitig können Temperaturen bis 150 °C an dem zu isolierenden Thermoprozesssystem auftreten, ohne die Klebekraft zu beeinträchtigen. Mit einem selbstklebenden Alu-Flachband werden die einzelnen Stoßkanten der Paneelen zusätzlich überklebt und damit verschlossen. Die Wärmeleitfähigkeit des Glasvlieses beträgt 0,047 W/mK bei 100 °C.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.