Für Fässer auf Reisen

Fassentleerung Viscoflux mobile

24.09.2014 Mit dem Viscoflux Mobile von Flux-Geräte können Anwender auch spezielle Seecontainer-Fässer nahezu vollständig entleeren. Ein nach oben hin verjüngenden Fassrand und eine erweiterte Fasshöhe ermöglichen, dass der Transportraum in einem 20 Fuß Seecontainer optimal ausgenutzt wird.

Entscheider-Facts

  • Mehr Fässer pro Container
  • Geringere Transportkosten
  • Restmengen unter 1 %

Fassentleerung Viscoflux mobile

Bild: Flux

So können Betreiber allein in einem dieser Container 80 Fässer anstatt nur 78 ISO Fässer verschiffen. Das verringert Transportkosten und schont Ressourcen. Bei dem Fassentleerungssystem sind Nachfolgeplatte und Prozessdichtung des Prozessgerätes standardmäßig auf die Öffnungs-Durchmesser von Deckelfässern mit 560 und 571 mm ausgelegt. Während des Fördervorgangs passt
sich die Prozessdichtung auch an Sicken und leichte Dellen an. Die Fasswand wird nahezu
rückstandsfrei abgestreift, sodass das System eine Restmenge von unter 1 % (bei Aseptic Bags von
unter 2 %) erreicht.

Fassentleerung 1409ct815, 1409ct918

Powtech 2014 Halle 5 – 135

Loader-Icon