Nach der Fusion mit Praxair

Linde will massiv Stellen streichen

24.10.2019 Der Industriegasekonzern plant Medienberichten zufolge massive Stellenstreichungen in Deutschland. Die Zentrale in München soll aufgelöst werden.

Wie die FAZ und das Managermagazin berichten, soll Linde mit dem Betriebsrat derzeit über den Abbau von über 800 Arbeitsplätzen in Deutschland bis 2021 verhandeln. Nach dem Zusammenschluss mit dem US-Unternehmen Praxair solle zudem die Zentrale in der Münchner Innenstadt aufgelöst und die Beschäftigten nach Pullach umgezogen werden. Linde beschäftigt in Deutschland rund 7.000 Mitarbeiter. Vom Stellenabbau betroffen seien sowohl das Gasegeschäft, als auch der Anlagenbau.

Linde-Praxair-Fusion: Mindestannahme für Aktien gesenkt. Bild Linde

Medienberichten zufolge will Linde die Zentrale in München auflösen. Bild: Linde

Linde und Praxair hatten Ende Oktober 2018 fusioniert und agieren seither als Linde plc. Der Vorstand des Unternehmens wird vom ehemaligen Praxair-Chef Steve Angel geleitet. Mit der Fusion hat das nun rund 28 Mrd. Dollar Umsatz starke Unternehmen den bisherigen Marktführer Air Liquide (21 Mrd. Euro) abgelöst.

(as)

Ranking

Die 10 größten Chemieunternehmen der Welt:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

CT-Meldungen zu Linde

Hier finden Sie aktuelle News, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema „Linde“.

H2 Pilotanlage GL50 / Steamreformer Projekt

Linde erhält von Praxair Großauftrag für Wasserstoffanlage

01.03.2019 Für Linde Engineering zahlt sich die Linde-Praxair-Fusion offenbar aus. Der Technologiekonzern hat von Praxair einen Großauftrag für die Lieferung einer Wasserstoffanlage erhalten. Es ist der zweite derartige Auftrag innerhalb weniger Monate. mehr

Linde, Deutschland, 15,2 MDie Anlagenbauer versprechen sich vom Ausbau ihres Service-Angebots ein stetiges Geschäft. Bild: Linde Personalie

Linde: Vorstandswechsel nach Fusion

14.12.2018 Linde-Vorstandschef Aldo Belloni wird das Unternehmen nach Abschluss der Fusion mit Praxair wie angekündigt verlassen. Der bisherige CFO Sven Schneider übernimmt die Position als Vorstandssprecher. mehr

Bild: Gina Sanders – Fotolia Industriegas-Unternehmen

Linde plc plant Aktienrückkauf für eine Milliarde Dollar

11.12.2018 Nach der Fusion ist vor dem Rückkauf: Der Vorstand des Industriegas-Unternehmens Linde plc hat ein Aktienrückkauf-Programm für 1 Mrd. US-Dollar (876 Mio. Euro) beschlossen. mehr

Smart Glasses helfen dem Wartungspersonal vor Ort dabei, auf Expertenwissen zurückzugreifen. Bild: Linde Effizienzprogramm greift

Linde steigert Umsatz: Engineering besonders stark

16.11.2018 Der Technologiekonzern Linde hat bei Umsatz und Ergebnis in den ersten neun Monaten des Jahres deutlich zugelegt. Insbesondere die Anlagenbau-Sparte konnte sich über profitable Aufträge freuen. mehr

Der Konzern konnte seine selbstgesteckten Ziele im Jahr 2016 erreichen. (Bild: Linde) Großauftrag vom Fusionspartner

Linde liefert Wasserstoffanlage an Praxair

15.11.2018 Der Technologiekonzern Linde hat mit seinem baldigen Fusionspartner, dem US-amerikanischen Industriegaseunternehmen Praxair, einen Vertrag über die Lieferung einer Wasserstoffanlage unterzeichnet. Die Anlage wird Teil von Praxairs Wasserstoffversorgungssystem, das sich entlang der US-Golfküste über den Südosten von Texas und den Westen von Louisiana erstreckt. mehr

Mit einer auf Deep Learning-Methoden basierenden Bilderkennung lassen sich Gasflaschen identifizieren. Bild: Linde Zusammenschluss unter Auflagen

US-Behörde genehmigt Linde-Praxair-Fusion

23.10.2018 Doch noch rechtzeitig: Die US-amerikanische Wettbewerbsbehörde FTC hat am 22. Oktober den Zusammenschluss der Industriegas-Konzerne Linde und Praxair genehmigt – unter Auflagen. Deadline für die Milliardenfusion war der 24. Oktober. Deutsche Gewerkschaften erneuerten ihren Protest gegen den 75-Mrd.-Dollar-Deal. mehr

rd. Euro Freigabe durch Wettbewerbsbehörde

China genehmigt Linde-Praxair-Fusion

02.10.2018 Die Industriegasproduzenten Linde und Praxair haben eine weitere wichtige Hürde auf dem Weg zur geplanten Fusion genommen: Die chinesische Wettbewerbsbehörde hat dem Zusammenschluss ihren Segen erteilt. mehr

rd. Euro Industriegas-Gigant

Linde-Praxair-Fusion: Schmerzgrenze für Zugeständnisse überschritten

23.08.2018 Die Hürden für Linde zur Fusion mit Praxair sind noch höher als gedacht: Der Industriegas-Konzern geht nun endgültig davon aus, dass die von den Kartellbehörden geforderten Zugeständnisse die selbst gesetzte Obergrenze überschreiten werden. Die beiden Unternehmen müssen sich jetzt unter hohem Zeitdruck neu beraten. mehr

Linde, Deutschland, 15,2 MDie Anlagenbauer versprechen sich vom Ausbau ihres Service-Angebots ein stetiges Geschäft. Bild: Linde Überschreitung akzeptabler Kartellauflagen

US-Kartellbehörde bringt Linde-Praxair-Fusion ins Wanken

06.08.2018 Noch nicht genug geschrumpft: Die zuständige US-Behörde verlangt von Linde und Praxair, vor der geplanten Fusion weitere Geschäftsanteile abzugeben – und fordert offenbar mehr, als die Konzerne zu geben bereit sind. mehr

CB&I baut Öl- und Gaseaufbereitungsanlage in Dänemark Übernahme

Linde verkauft Teile des Amerika-Geschäfts an Messer und CVC

17.07.2018 Industriegasespezialist Messer und CVC Capital Partners Fund VII (“CVC”) haben heute mit Linde die Übernahme des überwiegenden Teils des Gasegeschäfts von Linde in Nordamerika sowie einzelner Geschäftsaktivitäten in Südamerika vereinbart. Der Kaufpreis beträgt 3,3 Mrd. US Dollar (2,8 Mrd. Euro). mehr

Nachdem die zuständige EU-Kommission nun die noch erforderliche Erlaubnis erteilt hat, können Dow und Dupont ihre Fusion weiter vorantreiben. (Bild: DragonImages – Fotolia) Auf dem Weg zur Linde-Fusion

Praxair verkauft Europa-Geschäft für 5 Milliarden Euro

05.07.2018 Der Gaskonzern Praxair und der japanische Industriegasehersteller Taiyo Nippon Sanso haben sich auf den Verkauf des überwiegenden Teils des europäischen Gasegeschäfts von Praxair geeinigt. Dieser Schritt soll die Freigabe der Fusion von Linde und Praxair durch die EU-Kommission ermöglichen. mehr

Loader-Icon