Sicher per Hand abfüllen

Lösemittelpumpe Handbetrieb

19.09.2018 Die manuelle Lösemittelpumpe Handbetrieb von Bürkle ermöglicht ein fachgerechtes Abfüllen von Lösemitteln und ist flexibel einsetzbar.

Entscheider-Facts

  • Überdruck-Prinzip
  • gasdicht
  • aus Edelstahl 1.4301

Die Pumpe funktioniert mit dem Überdruck-Prinzip: Durch Betätigen des Pumpenballs lässt sich schnell ein Überdruck im Behälter herstellen, der die Flüssigkeit aus dem Gebinde drückt. Das Abfüllen des Lösemittels lässt sich über die beiden Kugelhähne, an Auslauf und Gewinde, regeln. Zudem ermöglichen die Kugelhähne den Druckausgleich und ein gasdichtes sowie komplettes Verschließen der Pumpe – somit können lösemittelhaltige Dämpfe nach dem Abfüllen nicht mehr entweichen. Die Lösemittelpumpe besteht aus Edelstahl (1.4301) und PTFE und ist für eine Vielzahl unterschiedlicher Medien geeignet. Für das Abfüllen brennbarer Flüssigkeiten können Fass und Pumpe mit einem Antistatik-Set geerdet werden. Die Lösemittelpumpe hat eine Eintauchtiefe von 60 cm und das Tauchrohr passt sich automatisch an den jeweiligen Behälter an. Dadurch ist sie für Behälter bis 60 l geeignet, z.B. Weißblechkanister. Sie hat ein R 2″ Gewinde und kann mittels Gewindeadapter für andere Behälter erweitert werden. Für Fässer bis 220 l ist eine Version mit Fußbetrieb verfügbar. 1810ct908

Zur Homepage.

Bürkle Loesemittelpumpe_Handbetrieb

Die Lösemittelpumpe Handbetrieb ist flexibel einsetzbar und ermöglicht ein einfaches und sicheres Abfüllen von Lösemitteln. Bild: Bürkle

Loader-Icon