BASF verkauft Solvin-Anteile an Solvay
Solvin, ab sofort unter alleiniger Hand von Solvay, stellt Polyvinylchlorid her, das unter anderem für die Herstellung von Rohren und Anschlüssen eingesetzt wird (Bild: Noomcm – Fotolia)

Solvin, ab sofort unter alleiniger Hand von Solvay, stellt Polyvinylchlorid her, das unter anderem für die Herstellung von Rohren und Anschlüssen eingesetzt wird (Bild: Noomcm – Fotolia)

Zusätzlich haben beide Unternehmen zusammen mit dem neu gegründeten Joint Venture zwischen Solvay und Ineos, Inovyn, Verträge abgeschlossen, um den BASF-Standort in Antwerpen weiterhin mit Basischemikalien zu beliefern.

Solvin ist ein 1999 gegründetes Gemeinschaftsunternehmen für Polyvinylchlorid. Bisher hatte Solvay einen Anteil von 75 % und übernimmt nun mit den Anteilen der BASF das gesamte Unternehmen.

(su)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

SOLVIN GmbH & Co.KG

Xantener Str. 237
47495 Rheinberg
Germany

BASF SE

Carl-Bosch-Straße 38
67056 Ludwigshafen
Germany