E.ON Ruhrgas gibt Gasimportkapazitäten in den Markt
E.ON Vorstandsvorsitzender Dr. Bernhard Reutersberg. Bild: E.ON

E.ON Vorstandsvorsitzender Dr. Bernhard Reutersberg. Bild: E.ON

Das Ergebnis der Verhandlungen mit der Kommission stellt E.ON Ruhrgas vor große Herausforderungen bei Beschaffung und Transport der Gasmengen, die für die Versorgung der Kunden in Deutschland und Europa notwendig sind. Um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten, sind langfristige Gasbezugsverträge mit den großen Erdgasproduzenten unverzichtbar. Diese können nur abgeschlossen werden, wenn auch entsprechend langfristige Gasimportkapazitäten gebucht sind. E.ON Ruhrgas kann die langfristigen Importbuchungen um zusätzliche kurzfristige Buchungen ergänzen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?