Iran plant zwei petrochemische Anlagen
Bild: Fotolia, Gerald Bernard

Bild: Fotolia, Gerald Bernard

Berichten zufolge hat die nationale iranische petrochemische Gesellschaft mit einem türkischen Unternehmen darüber verhandelt, eine Methanol-Einheit in Asalouyeh zu bauen, mit einer jährlichen Kapazität von 1,65 Mio. t.

Die Projektierung schließt den Bau einer Polyethylen-Anlage in Miyandoab ein, die jährlich 539.000 t petrochemische Produkte produzieren könnte. Laut bloomberg.com strebt Iran an, bis 2015 47 petrochemische Projekte in Auftrag zu geben, mit einer jährlichen Kapazität von 43 Mio. t.

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?