Shimadzu eröffnet seine `Laborwelt` in Duisburg
Shimadzu eröffnet seine `Laborwelt` in Duisburg

Zu der Eröffnung der ‚Laborwelt‘ wird es zudem 3 Europa-Premieren geben: Das Tracera GC-System – es vereint einfache und robuste Anwendung mit einer neuen Dimension an Empfindlichkeit; es ist mit einem neu entwickelten ‚barrier discharge ionization‘-Detektor (BID) ausgerüstet, der alle Arten von organischen und anorganischen Spurenverbindungen erfassen kann und doppelt so empfindlich ist wie ein FID. Der Headspace-Probengeber HS-20 für GC und GCMS – er vereinigt hochempfindliche Messungen bei minimalster Verschleppung. Dritte Neuvorstellung ist der UHP-Flüssigkeitschromatograph Nexera SR mit dem empfindlichsten Photodiodenarray-Detektor für Routine-Anwendungen in streng regulierter Umgebung sowie Analysen, die einen komplexen Systemaufbau erfordern.

Eröffnet werden die neuen Räumlichkeiten von Akira Nakamoto, President der Shimadzu Corporation, dem japanische Generalkonsul Kiyoshi Koinuma und dem Duisburger Oberbürgermeister Sören Link. Darauf folgt eine japanische Eröffnungszeremonie.

(dw)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Shimadzu Deutschland GmbH

Keniastraße 38
47269 Duisburg
Germany