Kein Bild vorhanden

Turck will die Nachbesetzung innerhalb der Geschäftsführung im Laufe des Jahres durch den Beirat in Abstimmung mit den Gesellschaftern regeln. Für die Übergangszeit hat Joachim Göddertz die Geschäftsführung interimistisch übernommen. „Mit Joachim Göddertz konnten wir einen erfahrenen Geschäftsführer und ausgewiesenen Automatisierungsexperten gewinnen. Er uns bei der anstehenden Neustrukturierung der Techniksparte in der Unternehmensgruppe mit seinem Know-how nachhaltig weiterbringen wird“, kommentiert Hans Sondermann, Beiratsvorsitzender der Holding, diese Personalveränderung. Joachim Göddertz wird in diesem Jahr gemeinsam mit den beiden Geschäftsführern der Holding, Christian Wolf (Vertrieb & Marketing) und Christian Pauli (Finanzen, IT & Personal), das Unternehmen weiterhin auf die Herausforderungen vorbereiten, die mit der zunehmenden industriellen Digitalisierung verbunden sind.

Turck0319_JoachimGoeddertz

Joachim Göddertz übernimmt interimistisch die Geschäftsführung des Automatisierungsherstellers Werner Turck. Bild: Turck

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?