Aufsichtsrat beruft Christian Hartel zum künftigen Vorstandschef des Unternehmens

Der Wacker-Aufsichtsrat hat Christian Hartel zum künftigen Vorstandschef des Unternehmens berufen. Bild: Wacker

| von Redaktion

Rudolf Staudigl (66), Vorsitzender des Vorstands der Wacker Chemie, wird mit Ablauf der kommenden Hauptversammlung, die für den 12. Mai 2021 geplant ist, in den Ruhestand treten. Zu seinem Nachfolger hat der Aufsichtsrat zum gleichen Zeitpunkt Dr. Christian Hartel (49) berufen, der dem Vorstand des Unternehmens bereits seit 2015 angehört.

Zum gleichen Zeitpunkt rückt außerdem Angela Wörl (53) als Arbeitsdirektorin in den Konzernvorstand auf. Wörl leitet gegenwärtig bei Wacker den Zentralbereich Personal. Ihr Vertrag hat eine Laufzeit von drei Jahren.
 
Peter-Alexander Wacker, Vorsitzender des Aufsichtsrats, dankte Staudigl für seinen langjährigen Einsatz im Unternehmen: „Rudolf Staudigl hat über mehr als 25 Jahre zuerst als Mitglied und dann als Vorsitzender des Vorstands die Entwicklung des Wacker-Konzerns entscheidend geprägt." Zu Staudigls Leistungen zählen der Rückkauf der Beteiligung der Hoechst AG an Wacker, den Börsengang des Konzerns im Jahr 2006 und den Börsengang von Siltronic im Jahr 2015. Auch strategische Projekte wie die Expansion des Münchner Unternehmens in den Wachstumsmärkten Asiens oder der Aufbau voll integrierter Produktionsstandorte in China und den USA. Christian Hartel arbeitet ebenfalls bereits seit knapp zwei Jahrzehnte in mehreren Schlüsselfunktionen des Unternehmens. Angela Wörl bringt für ihre neue Vorstandsaufgabe als Arbeitsdirektorin langjährige  Erfahrung aus dem Personalwesen des Konzerns mit.

Hartel ist Chemiker und trat nach drei Jahren in der Managementberatung Bain & Co. 2003 in die Konzernentwicklung bei Wacker ein. Angela Wörl ist Juristin und seit 1995 in der Rechtsabteilung bei Wacker.

 

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?