Weidmüller erweitert Vorstand und ernennt Vorstandsvorsitzenden
Der Vorstand von Weidmüller Interface (v.l.n.r.): Finanzvorstand Harald Vogelsang, Elke Eckstein, Vorstand Operations, Vertriebsvorstand Volpert Briel und der Vorstandsvorsitzende Dr. Peter Köhler (Bild: Weidmüller)

Der Vorstand von Weidmüller Interface (v.l.n.r.): Finanzvorstand Harald Vogelsang, Elke Eckstein, Vorstand Operations, Vertriebsvorstand Volpert Briel und der Vorstandsvorsitzende Dr. Peter Köhler (Bild: Weidmüller)

Eckstein übernimmt als Chief Operating Officer die Verantwortung für die nationalen und internationalen Fertigungswerke, Einkauf, Logistik sowie Qualitäts- und Umweltmanagement. Der Vorstand der Unternehmensgruppe wird damit von bisher 3 auf 4 Mitglieder vergrößert. Diese Veränderung trägt der kontinuierlichen Expansion und weiteren internationalen Ausrichtung der Gruppe Rechnung. Im Geschäftsjahr 2012 beschäftigte das Familienunternehmens rund 4.400 Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz von 621 Mio. Euro.

Der Vorstand der Weidmüller Gruppe besteht somit per Dezember 2013 aus Dr. Peter Köhler (Vorstandsvorsitzender), Elke Eckstein (Vorstand Operations), Volpert Briel (Vertriebsvorstand) und Harald Vogelsang (Finanzvorstand).

„Mit Dr. Peter Köhler legen wir den Vorsitz des Vorstands in erfahrene Hände und bauen eine erfolgreiche Zusammenarbeit weiter aus. Exzellente Produktionsstrategien und Supply Chain Management sind gerade mit Blick auf zunehmende Globalisierung und Dynamisierung der Märkte ein wichtiger Hebel zur Effizienzsteigerung und Erfolgssicherung. Ich freue mich, dass wir mit Frau Eckstein eine international erfahrene Führungskraft gewonnen haben, die unsere kontinuierliche Weiterentwicklung in diesem Bereich mit ihrer Expertise nachhaltig stärken wird“, so Aufsichtsratsvorsitzender Christian Gläsel.

Elke Eckstein kommt vom Leuchtmittelhersteller Osram, wo sie seit 2011 für die Produktionseinheiten im Bereich Lampen sowie die Zentralfunktionen Supply Chain Management, Qualität und Technik verantwortlich war. In ihrer Position leitete Eckstein die Reorganisation im Zuge der Umstellung auf LED-Technologie und verantwortete die weltweite Lampen- und Vormaterialfertigung an 25 Standorten mit mehr als 10.000 Mitarbeitern.

Insgesamt bringt Eckstein, die ihre Laufbahn bei Siemens begann, über 30 Jahre Erfahrung in der Elektro- und Elektrotechnikbranche mit. Zu ihren beruflichen Stationen gehören die Osram Opto SC in Regensburg, wo sie als COO die weltweite Fertigung und Supply Chain verantwortete sowie AMD in Dresden, bei der sie als Vice President für das Tagesgeschäft der Halbleiterfabrik zuständig war. Davor war sie unter anderem drei Jahre lang Chief Executive Officer (CEO) bei Altis Semiconductor in Frankreich, einem Joint Venture von IBM und Infineon.

Internationale Erfahrungen sammelte Eckstein außerdem in den USA und Taiwan. Mit Eckstein übernimmt erstmalig in der über 160-jährigen Unternehmensgeschichte von Weidmüller eine Frau eine Vorstands- oder Geschäftsführerposition. „Die Berufung einer Frau in den Vorstand unterstreicht, dass wir uns mehr weibliche Führungskräfte wünschen und ihnen bei Weidmüller hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten bieten“, sagte der Vorstandsvorsitzende.

(dw)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Weidmüller GmbH & Co. KG

Klingenbergstraße 26
32758 Detmold
Germany