App-Kontrolle

Pumpen-Fernüberwachung Noltanet

25.03.2019 Söndgerath Pumpen hat für ihre mit Drehstrom betriebenen Pumpen eine permanente Fernüberwachung entwickelt. Dazu nutzt das Unternehmen die Plattform Noltanet, die eine intelligente Vernetzung von Maschinen mit Motorschutzstecker bietet.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • App-basiert
  • einfach zu nutzen
  • Geofencing

Die Nolta-Stecker wissen, wo sie sich befinden und können Daten an ein Endgerät übertragen. Neben dem Standort sind dies der Betriebsstatus sowie Störungsmeldungen. Daneben lassen sich aber auch weitere Daten wie beispielsweise Füllstände, Betriebsstunden oder auch Standzeiten übermitteln. Die wichtigsten Parameter werden in einer App im Endgerät als Push-Meldung angezeigt. Daneben lässt sich auch ein virtueller Zaun einrichten – das so genannte Geofencing -, der Alarm schlägt, wenn sich die überwachte Pumpe aus ihrem festgelegten Standort herausbewegt. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen auch Pumpen mit Wechselstromanschluss erfasst werden können. 1904ct902

Zur Homepage.

Söndgerath

Der Motorschutzstecker meldet die erforderlichen Daten über die Noltanet-Plattform an das mobile oder stationäre Endgerät. Bild: Söndgerath

Loader-Icon