Rohrbündel-Wärmeübertrager mit Flanschdichtung, deutliche Rostschäden sind sichtbar. (Bild: Metalock)

Beispielhafte Schäden an Wärmetauschern (Bild: Metalock)

  • Arbeit im eingebauten Zustand
  • geringe Stillstandszeiten
  • bis 30 m Flanschdurchmesser

Betroffen sind beispielsweise Dichtflächen an Ventilen, Wärmeübertragern, Reaktoren, Kolonnen oder auch Turbinen, wenn es um Wärmerückgewinnung geht. Eingesetzte Dichtungen oder Dichtstoffe benötigen als Grundlage für einen reibungslosen Betrieb plane Dichtflächen. Im Lauf der Zeit entstehen durch austretende Medien, Korrosion oder Verzug allerdings Unebenheiten und Spurrillen, die zu Leckagen führen. Die weltweit agierenden Einsatzteams von Metalock stellen in solchen Fällen den funktionstüchtigen Zustand wieder her – bis zu einem Flanschdurchmesser von 30 Metern. In fast allen Fällen können die Teams Bearbeitungsschritte wie Auftragsschweißen oder Plandrehen im eingebauten Zustand vornehmen und sorgen so für minimale Stillstandszeiten.

Maintenance 2020 Stand B35 – 4

Zur Website des Anbieters.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?