Mit vier Schaltpunkten

Staudruck-Füllstandsmelder FHS01

11.01.2008 Der Füllstandsmelder FHS01 eignet sich zur Überwachung des Füllstandes nahezu aller flüssigen Medien in drucklosen Behältern.

Anzeige

Er arbeitet nach dem Staudruck-Prinzip, was bedeutet, dass aus dem hydrostatischen Druck in einem in die Flüssigkeit eingetauchten Messrohr der aktuelle Füllstand abgeleitet wird. Durch eine automatische Kalibrierfunktion wird das Gerät vor Ort schnell an die zu messende Füllhöhe angepasst. Über ein Menü können vier Grenzwert-Schaltpunkte festgelegt werden. Für alle Schaltpunkte sind Verzögerungszeit, Hysterese und Öffner/Schließerfunktion separat programmierbar.

Loader-Icon