Schneller als ein Wimpernschlag

Ausschleusevorrichtung DN 900 mit 300 ms

18.11.2002 Rohrweiche mit einer Nennweite von 900 mm schaltet dabei in weniger als 300 ms um und schleust Funken, glimmende Partikel oder sonstige Zündquellen automatisch aus...

Anzeige

Für Standard-Funkenlöschanlagen mit Wasserlöschung sind Rohrleitungen mit Nennweiten von mehr als 2500 mm kein Einzelfall mehr. Üblicher Weise wird bei einer Funkenlöschanlage Wasser als Löschmedium eingesetzt. Für Prozesse bzw. Produkte, die mit Wasser nicht in Berührung kommen dürfen, kommen Absperr- oder Ausschleusevorrichtungen zum Einsatz. Diese Rohrweiche mit einer Nennweite von 900 mm schaltet dabei in weniger als 300 ms um und schleust Funken, glimmende Partikel oder sonstige Zündquellen automatisch aus. Nach Ende des Funkenfluges schaltet die Rohrweiche automatisch in Produktionsrichtung zurück. Mit Hilfe der Funkenmeldezentrale werden auch Rohrweichen dieser Dimension sicher angesteuert. Durch die kurze Umschaltzeit lassen sich auch in diesen großen Anlagen noch kompakte Erkennungsstrecken realisieren.

Loader-Icon