BASF verkauft Solvin-Anteile an Solvay

02.07.2015 Die BASF hat ihren 25-%-igen Anteil am Gemeinschaftsunternehmen Solvin zum 1. Juli 2015 an Solvay verkauft.

Anzeige
BASF verkauft Solvin-Anteile an Solvay

Solvin, ab sofort unter alleiniger Hand von Solvay, stellt Polyvinylchlorid her, das unter anderem für die Herstellung von Rohren und Anschlüssen eingesetzt wird (Bild: Noomcm – Fotolia)

Zusätzlich haben beide Unternehmen zusammen mit dem neu gegründeten Joint Venture zwischen Solvay und Ineos, Inovyn, Verträge abgeschlossen, um den BASF-Standort in Antwerpen weiterhin mit Basischemikalien zu beliefern.

Solvin ist ein 1999 gegründetes Gemeinschaftsunternehmen für Polyvinylchlorid. Bisher hatte Solvay einen Anteil von 75 % und übernimmt nun mit den Anteilen der BASF das gesamte Unternehmen.

(su)

Loader-Icon