Pumpenantriebe optimal ansteuern

CIM/CIU-Datenbus-Kommunikations-Modul CIM/CIU 500

05.03.2015 Um seine Pumpen in ein Feldbus-System integrieren zu können, nutzt Grundfos seit Jahren bereits pumpenspezifische Feldbuskarten. Diese sind in zwei Ausführungen verfügbar: Als CIM (Communication Interface Module) - diese Steckkarten werden direkt im Antrieb der Pumpe eingesteckt - und als CIU (Communication Interface Unit) in einer externen Box mit integriertem 24 bis 240 Volt AC/DC-Netzteil.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • zwei Ausführungen
  • einklickbare E-Box
  • direkte Kombination mit SPS

CIM/CIU-Datenbus-Kommunikations-Modul CIM/CIU 500

Feldbuskarten zur Integration von Pumpen in Feldbussysteme (Bild: Grundfos)

Speziell für seine Smart Digital Dosierpumpen hat Grundfos eine zwischen Pumpe und Fußplatte einklickbare E-Box entwickelt. CIM/CIU 500 ermöglicht die Kopplung von Grundfos-Pumpen an das echtzeitfähige Industrial Ethernet – ein weiterer Baustein des iSolutions-Konzepts dieses Anbieters. Bei diesem ganzheitlichen Systemansatz für Pumpenanlagen geht es um die Verschmelzung selbst entwickelter und gefertigter Komponenten (Hydraulik, Antriebslösungen, Sensoren, Regelungstechnik) zu einem intelligenten Hybridsystem. 1503ct915

 

Loader-Icon